19 Jan 2022

Untersuchung des KROHNE Portfolios im Hinblick auf die Log4j-Sicherheitslücke

Da die Log4j-Sicherheitslücke (CVE-2021-44228) ein signifikantes Sicherheitsproblem darstellt, hat KROHNE eine umfassende Überprüfung aller Prozessmessgeräte mit integrierter Software sowie produktbezogener und eigenständiger Softwareprodukte eingeleitet.

Bis zu diesem Zeitpunkt können wir bestätigen, dass alle Durchfluss-, Füllstand-, Druck-, Temperatur- und Prozessanalytik-Messgeräte nicht von der Log4j-Sicherheitslücke betroffen sind, da sie kein Java verwenden.

Die Software-Teile der Produkte EcoMATE, CARGOMASTER, PipePatrol und SynEnergy verwenden entweder kein Java oder zumindest nicht das Log4j Framework.

Diese Seite wird aktualisiert, sobald weitere Informationen verfügbar sind.

Über KROHNE

KROHNE ist ein globaler Hersteller und Anbieter für Prozessmesstechnik, messtechnische Lösungen und Services in zahlreichen Industrien. Das 1921 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Duisburg, Deutschland bietet mit über 4.000 Mitarbeitern umfangreiches Anwendungswissen und lokale Ansprechpartner für Instrumentierungsprojekte in über 100 Ländern. KROHNE steht für Innovation und höchste Produktqualität und gehört zu den Marktführern in der Prozessindustrie.

Kontakt

Herausgeber:
KROHNE Messtechnik GmbH
Ludwig-Krohne-Str. 5
47058 Duisburg
www.krohne.com

Pressekontakt:
Jörg Holtmann, PR Manager
Tel:  +49 203 301 4511
Fax: +49 203 301 105 11
eMail: j.holtmann@krohne.com