M-PHASE 5000

Ma­gnet­re­so­nanz-Mehr­pha­sen-Durch­fluss­mess­ge­rät für die gleichzei­ti­ge Messung von Öl, Gas und Wasser in Upstream-App­li­ka­tio­nen der Öl- und Gas­in­dus­trie

  • Ein einziges Messprinzip, ohne radioaktive Quelle
  • Voll automatisierte Inline-Fluidcharakterisierung
  • Großer dynamischer Messbereich bis 1:60; Messrohr ohne Einschnürung
  • Optimiertes Reservoirmanagement
  • Technologie-Icon für Mehrphasen-Durchflussmessung

M-PHASE 5000

M-PHASE 5000 Magnetresonanz-Mehrphasen-Durchflussmessgerät

Der M-PHASE 5000 ist ein Magnetresonanz-Mehrphasen-Durchflussmessgerät für Upstream-Applikationen in der Öl- und Gasindustrie. Es ist in der Lage, den Durchfluss von Erdöl, Gas und Wasser gleichzeitig in einem einzigen Messgerät und mit nur einem Messprinzip zu messen. Der M-PHASE 5000 ist für den Betrieb in rauen Umgebungen ausgelegt und eignet sich für Bohrlochtests, die Sicherstellung des Durchflusses und für Allokationszwecke. Das Messgerät macht Test-Separatoren überflüssig und ist eine ideale Alternative sowohl zu radiometrischen als auch zu Separator-basierten Mehrphasen-Durchflussmessgeräten.

Bei der Messung nach dem Magnetresonanzprinzip werden die Wasserstoffatome an den Öl-, Gas- und Wassermolekülen magnetisiert und anschließend über Hochfrequenzimpulse erregt. Die Wasserstoffatome reagieren auf die Impulse und senden Echos zurück, die aufgezeichnet werden. Die Amplitude der Echos und die Geschwindigkeit, mit der sie abfallen, dienen zur Berechnung der Durchflüsse. Die Magnetresonanz-Technologie ermöglicht es so, zwischen den Durchflüssen von Öl, Gas und Wasser zu unterscheiden.

Das Mehrphasen-Durchflussmessgerät bietet eine umfassende Inline-Fluidcharakterisierung, die die Probenahme und das damit verbundene Handling praktisch überflüssig machen. Es besitzt einen großen dynamischen Messbereich (über 1:60) und eine hohe Genauigkeit. Das Durchflussmessgerät kompensiert automatisch Veränderungen der Prozessbedingungen, beispielsweise Schwankungen des Salzgehalts im Wasser. Der M-PHASE 5000 eignet sich darüber hinaus für zahlreiche Strömungsprofile. Durch sein Messrohr ohne Einschnürung werden Druckabfälle nahezu vollständig eliminiert. Das Messgerät besitzt Modbus- und Ethernet-Schnittstellen sowie Zertifizierungen nach IECEx- und ATEX Zone 1.

Produkthighlights

  • Voll automatisierte Inline-Fluidcharakterisierung: macht Probenahmen überflüssig und reduziert damit verbundene Kosten
  • Durchflussmessung über einen großen dynamischen Messbereich
    • Gasvolumenanteil: 0...98%; Wasseranteil: 0...100%
    • Geeignet für hohes Wasser-Flüssigkeits-Verhältnis (bis 100%)
  • Unempfindlich gegenüber Sand, Ablagerungen, Wachs und Verschmutzungen
  • Ausführung ohne Einschnürung: keine beweglichen Teile, kein Verschleiß, kein Druckverlust
  • Integrierte Temperatur- und Drucksensoren
  • Kundenspezifische Lösungen verfügbar, z.B. als mobile Variante, mit Gestell oder speziellen Zuleitungen
  • Modbus über RS 485 und Ethernet (andere Schnittstellen auf Anfrage)

Typische Applikationen

Upstream-Applikationen in der Öl- und Gasindustrie

  • Bohrlochtests: mobile und stationäre Installationen
  • Optimierung der Produktion (Gaslift, Wasserinjektion, Erkennung von Wasserdurchbruch)
  • Sicherstellung des Durchflusses (Erkennung von Verstopfungen, z. B. aufgrund von Wachs, Hydraten, Asphaltenen etc.)
  • Produktions-Allokation
  • Überwachung der Förderleistung von Bohrlöchern
  • Durchflussmessung auch bei hohem Wasser-Flüssigkeits-Verhältnis
  • Ersatz für Test-Separatoren

Verwandte Produkte